BIS Netzwerk für betriebliche Integration und Sozialforschung e. V.

Angebote für Unternehmen

Sie sind bei uns richtig, wenn Sie nach engagierten Mitarbeiter/innen suchen, die gut in Ihr Team passen und

  • schulische Leistungen bei Ihrer Personalauswahl nicht im Vordergrund stehen
  • Sie für die Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen offen sind.

Wir bieten:

Erprobungspraktika

Sie lernen potenzielle Mitarbeiter/innen kennen

Sie sagen uns, welche Stellen in Ihrem Unternehmen zu besetzen sind und was Sie von Berufseinsteiger/innen erwarten. Wir stellen Ihnen Schüler/innen vor, die sich auf das Arbeitsleben vorbereiten und zu Ihren Anforderungen passen. In einem von uns begleiteten Praktikum zeigen die jungen Leute, was sie schon können. Wir werten das Praktikum mit Ihnen zusammen aus und überlegen gemeinsam, ob der oder die Praktikant/in Ihren Vorstellungen entspricht. Klar wird dadurch auch, was noch gelernt werden muss, um in Ihrem Unternehmen Fuß zu fassen.

Qualifizierung und Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen

Sie werden bei der Personalentwicklung unterstützt

Kein Meister fällt vom Himmel. Oft stellt sich im Erprobungspraktikum heraus, dass die jungen Leute zwar leistungsbereit, pünktlich und zuverlässig sind, ihnen aber andere Voraussetzungen zur Aufnahme einer Berufsausbildung oder sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung noch fehlen. Durch eine berufsvorbereitende Qualifizierung, die in Ihrem Betrieb und in Zusammenarbeit mit Ihnen, einer Berufsschule und BIS e.V. durchgeführt wird, können diese Defizite ausgeglichen werden. Sie übernehmen den/die Berufseinsteiger/in erst dann in ein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis, wenn sicher ist, dass die damit verbundenen Anforderungen auch erfüllt werden.

Ausbildungsbegleitung

Sie führen Auszubildende zum erfolgreichen Abschluss

Vorzeitig gelöste Ausbildungsverträge verursachen Kosten und führen zu einer geringeren Auslastung der Ausbildungskapazität. Wir helfen Ihnen, dies zu vermeiden.

Wenn Sie junge Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen in die Ausbildung übernommen haben, übernehmen unsere Mitarbeiter/innen die im Einzelfall notwendige sozialpädagogische Begleitung und führen einen Stützunterricht durch, in dem die Auszubildenden lernen, was sie im Betrieb und in der Berufsschule brauchen.

Ermittlung betrieblicher Integrationspotenziale

Sie erkennen neue Beschäftigungsmöglichkeiten

Sie wollen jungen Menschen, deren Stärken eher im Praktischen liegen, eine Chance geben und fragen sich, wie das in Ihrem Unternehmen betriebswirtschaftlich sinnvoll möglich ist. Wenn Sie es wünschen, schauen wir uns die Arbeitsabläufe in Ihrem Unternehmen daraufhin an. Aus Erfahrung wissen wir, dass es in vielen Unternehmen Arbeiten gibt, die relativ einfach strukturiert sind und von Mitabeiter/innen ausgeführt werden, die sonst weitaus anspruchsvollere Aufgaben haben. Wenn sich diese relativ einfachen Tätigkeiten zu einer Stelle ergänzen, kann dies die gesuchte Chance für einen motivierten jungen Menschen mit Lernschwierigkeiten oder einer Behinderung sein. Wird sie genutzt, dann werden Mitarbeiter/innen Ihres Betriebes frei, um sich intensiver den anspruchsvolleren Tätigkeiten zuzuwenden.

Fördermittelberatung

Sie nutzen die Leistungen der Arbeitsförderung

Wir informieren Sie über die verschiedenen Möglichkeiten, mit denen die Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen gefördert werden. Die Beantragung von Fördermitteln kann recht aufwändig sein und ist vom Einzelfall abhängig. Wir wissen, wie das geht und unterstützen Sie dabei.

Projektentwicklung zur Personalbedarfsdeckung

Sie haben die Zukunft im Blick und planen auf lange Sicht

Wir erarbeiten mit Ihnen Konzepte zur Ausbildung und Beschäftigung von jungen Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen, die auf lange Sicht geeignet sind, Ihren Personalbedarf zu decken. Wenn wir erfahren haben, worum es Ihnen geht und der Personalbedarf Ihres Unternehmens definiert ist, sind die ersten Schritte für ein Praxisprojekt zur Personalbedarfsdeckung gemacht und notwendige Voraussetzungen geschaffen, um die Aufgaben und Abläufe zu beschreiben mit denen das angestrebte Ziel zu erreichen ist. Letztlich ist natürlich die Frage der Finanzierung für die Realisierung ausschlaggebend. Projekte mit dem Ziel, den Nachwuchs von Fachkräften zu fördern, sind zurzeit politisch gewollt und haben deshalb gute Finanzierungschancen.