Integrationsberater*in im Fachbereich Inklusion

Der Fachbereich Inklusion von BIS e.V. sucht ab sofort Integrationsberater*innen / Bildungsbegleiter*innen für die Mitarbeit in der beruflichen Qualifizierung von Menschen mit Lernschwierigkeiten.

Der Fachbereich Inklusion von BIS e.V. versteht es als seine Aufgabe, individuelle berufliche Alternativen zu geschützten Einrichtungen wie Werkstätten für behinderte Menschen oder Berufsbildungswerken aufzuzeigen. Das Aufgabengebiet umfasst die Qualifizierung von Menschen mit Lernschwierigkeiten in einstellungsbereiten Betrieben des allgemeinen
Arbeitsmarktes mit dem Ziel, Arbeitsverhältnisse zu begründen.

Ihre Aufgaben im Einzelfall

  • Individuelle berufliche Beratung von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen
  • Ermittlung und Überprüfung von beruflichen Vorstellungen und Wünschen
  • Akquisition geeigneter betrieblicher Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplätze
  • Begleitung und Auswertung betrieblicher Praktika und betrieblicher Qualifizierungsphasen
  • Erstellung und Fortschreibung individueller Förder-, Qualifizierungs- und Integrationspläne
  • Betriebliche Integrations- und Fördermittelberatung
  • Kooperation mit den jeweils zuständigen Behörden (Agenturen für Arbeit, Integrationsamt, Versorgungsamt, Jugendamt, Sozialamt) und Einrichtungen (Schule und andere Bildungsträger)
  • Aktive Vernetzung der am individuellen Qualifizierungs- und Integrationsprozess beteiligten Personen und Institutionen
  • Dokumentation und Berichtslegung

Sie bringen mit

  • Hochschul- oder Fachhochschulabschluss in den Bereichen Sozialpädagogik und Sozialarbeit, Rehabilitations- und Erziehungswissenschaften und angrenzenden Fachgebieten oder der Ausbildung im technisch-gewerblichen Bereich mit sonderpädagogischer Zusatzausbildung oder Ausbildereignungsprüfung
  • Erfahrungen in der Begleitung von Menschen mit Lernschwierigkeiten/ Behinderungen
  • Berufseinsteiger*innen sind willkommen
  • Anerkennung des Leitbildes von BIS e. V. als verbindliche Handlungsgrundlage

Wir bieten Ihnen

  • Tätigkeiten, die den politischen Forderungen nach mehr Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen entsprechen und individuelle Lebensentwürfe ermöglichen
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Erfahrenes und interdisziplinäres Team
  • Enge Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen und intensive Einarbeitung
  • Weiterbildungen
  • Möglichkeiten der persönlichen Weiterentwicklung durch Einbindung in Projekte
  • Teilzeit ist möglich
  • Vergütung in Anlehnung an TV-L

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Ansprechpartnerin ist Saskia Perthel.
Bei Interesse eine aussagekräftige Bewerbung bitte an:

BIS e.V.
Fachbereich Inklusion
Ebelingstraße 15
10249 Berlin

Oder auch via Mail an saskia.perthel@bisev-berlin.de.